Umgestaltung Galgenbühlstraße; Straßenbau; -Auftragsvergabe

Betreff
Umgestaltung Galgenbühlstraße
Straßenbau;
-Auftragsvergabe
Vorlage
FB 5/008/2020
Art
Beschlussvorlage

Beschlussvorschlag:

 

Der Bau-, Umwelt- und Stadtentwicklungsausschuss empfiehlt dem Stadtrat:

 

Der Auftrag „Umgestaltung Galgenbühlstraße – Straßenbau“ wird auf der Grundlage des Angebots vom 22.01.2020 an die Firma

 

Alfred Arbogast GmbH Co. KG, Katharinenfriedhofstraße 48, 92224 Amberg

 

zum Angebotspreis von 794.204,12 € (brutto) vergeben.

 

Im September 2016 hat der Stadtrat den Entwurfsvorstellungen zur Umgestaltung der Galgenbühlstraße zugestimmt. Auf dem Gelände des ehemaligen Pflegeheims wurde durch einen Baulastträger ein Wohnkomplex errichtet.


Im Jahr 2018 und 2019 wurden die dafür notwendigen Erneuerungen der Kanalisation und der Versorgungsleitungen durchgeführt. Im Anschluss daran soll nun der gesamte Straßenzug zwischen der „Eschenauer Straße“ und „Am Galgenbühl“ erneuert werden.

Nachdem eine erste Ausschreibung im Frühjahr 2019 kein annehmbares Angebot hervorgebracht hat, wurde das Verfahren aufgehoben und die Planung noch einmal überarbeitet. Im November 2019 erfolgte erneut eine öffentliche Ausschreibung.

 

Die Submission fand am 23.01.2020 statt. Das wirtschaftlichste Angebot liegt von der Firma Alfred Arbogast GmbH Co. KG zu einem Angebotspreis von 794.204,12 € (brutto) vor (vgl. Anlage im nichtöffentlichen Teil).

 

Die Verschiebung der Maßnahme in das Jahr 2020 wirkt sich positiv auf die Angebotssumme aus. Ein Vergleich der Ergebnisse zwischen erster und zweiter Ausschreibung weist eine Kostensenkung von 236.092,61 € aus.

 

Zur Durchführung der Maßnahme werden Mittel in Höhe von ca. 870.000 € (inkl. Nebenkosten) benötigt. Auf der HhSt. 1.6306.9510 stehen somit Mittel in ausreichender Höhe zur Verfügung.

 

Die Arbeiten beginnen im Mai und werden je nach Witterung bis Ende des Jahres 2020 abgeschlossen.